Unternehmen

Ein Geschäft mit Tradition

Gegründet wurde die Firma von Christian Schilling unter dem Namen Schilling und Söhne.
Dies war 1925. Die Firma befand sich damals noch auf der Antonienstraße 26 in Duisburg Hochfeld.

Christian Schillings Sohn Fritz (Friedrich) und sein Bruder Christian Schilling arbeiteten schon bei ihrem Vater im Betrieb. Fritz Schilling machte am 08.04.1936 seine Meisterprüfung als Fliesenleger in Düsseldorf. Von nun an war Fritz Schilling ein fester Bestandteil der Firma, die er später übergangslos von seinem Vater übernahm.

Der Firma Schilling & Söhne gelang es sich einen Namen zu machen.
Also zog sie einige Jahre später, 1940 zur Heerstraße 127-129 in Duisburg Hochfeld.
Um 1960 war das Geschäft mit dem alleinigen Verlegen von Fliesen nicht mehr
zeitgemäß.
So kam 1960, noch immer auf der Heerstraße, auch ein Fliesenhandel mit
kleinen Ausstellungsräumen hinzu.
Zu dieser Zeit waren schon die beiden Söhne Fritz und Jürgen Schilling in der Firma tätig.
Auch sie hatten das Handwerk des Fliesenlegens erlernt. 1973 wurden die Geschwister Fritz, Jürgen Schilling und Thea Krüger geb. Schilling in die Geschäftsleitung berufen.
Die Geschwister waren ein gut eingespieltes Team und so wurde 1981 das Haus auf der Römerstraße 70 in Duisburg Wanheim erbaut.
Am 14.01.1982 waren die Arbeiten beendet und die Firma Chr. Schilling und Söhne GmbH und Co.KG konnte in die großen neuen Räumlichkeiten einziehen.
Von nun an hatte die Ausstellung eine Fläche von 700 qm auf zwei Etagen.
2005 gründete Thea Krüger den Fliesenhandel Schilling. 11 Jahre arbeitet sie nun mit ihrem Mann zusammen.

Seit dem 01.03.2016 ist nun der ehemalige Angestellte Thorsten Panz Inhaber des Geschäftes mit neuem Namen „Fliesen Schilling“. Auch ihm ist es wichtig, dass der Name beibehalten wird, denn er zeugt von Tradition, Kompetenz, Erfahrung und Freundlichkeit.

Um den Übergang so fließend wie möglich zu gestalten, wird Thorsten Panz von Thea Krüger in beratender Funktion begleitet.